Annett Ullmann

Annett Ullmann

Schon als Kind musste ich mich mit dem Thema Krankheit auseinandersetzen, da ich ständig an Infektionen, Hautausschlägen und auch ernsteren Krankheiten litt. Ich war weder Krippen- noch Kindergartentauglich.

Meine Eltern wussten es nicht besser und schleppten mich von einem Arzt zum nächsten. Doch wirklich gesund wurde ich nie. In meinem Jugendalter war dann ein Punkt des Leidens erreicht, an dem ich begann, die Dinge zu hinterfragen. Ich begann, mich mit alternativen Behandlungsmethoden, Entgiftung und vor allem mit Ernährung zu beschäftigen. Ich probierte sehr viel an mir selbst aus. Ich wurde Vegetarier, Veganer, Rohköstler, nahm teure und die besten Nahrungsergänzungsmittel, begab mich in die Hände von Heilpraktikern und Geistheilern. So konnte ich die direkten als auch die langfristigen Auswirkungen von Ernährung, Nahrungsergänzungsmitteln und Behandlungsmethoden am eigenen Leib erfahren und weiß was wirklich nötig ist, um dauerhaft gesund und glücklich zu sein. Erstaunlicherweise waren es die einfachsten und kostengünstigsten Dinge. Parallel begann ich mit einem Studium zum Fitnessfachwirt. So lernte ich den menschlichen Körper besser kennen und die Wichtigkeit von Sport für die Gesunderhaltung des Menschen. Stück für Stück heilte ich mich selbst.

Immer mehr Menschen bemerkten meine Vitalität und meinen gesunden schönen Körper und begannen mir Fragen zu stellen, wie ich es denn schaffen würde, so gut auszusehen. Dies war der Beginn für meine beratende Tätigkeit als Personaltrainer und Ernährungsberater. Ich lernte, dass Menschen sehr unterschiedlich sind und somit auch ein auf sie abgestimmtes Ernährungs- und Trainingsprogramm bedürfen. Der Weg zur Gesundheit ist so individuell wie der Mensch selbst. Es gibt keinen Königsweg für alle.

Im Jahr 2014 lernte ich durch meinen jetzigen Lebenspartner meine medialen Anlagen kennen und kam so in Kontakt mit der geistigen Welt. Durch sie lernte ich unglaublich viel. Vor allem, dass es im Leben, als auch bei Gesundheit und Heilung, vor allem um Selbstverantwortung geht. Ich lernte, wie wichtig es ist, sich krank machende emotionale Strukturen als auch negative Glaubens und Gedankenmuster anzuschauen, die oft die Ursache der Krankheiten sind. So fügte sich alles zu einem ganzheitlichen Bild. Ich erkannte, dass man auf allen Ebenen ansetzen muss, denn sobald man eine Ebene auslässt, kann keine dauerhafte Gesundheit hergestellt werden.

Das Wissen und vor allem meine Erfahrung, betrachte ich als einen unglaublichen Schatz und sehe meine Aufgabe darin, diesen Schatz mit Menschen zu teilen, die Gesundheit, Vitalität und Glück suchen. Ich sehe mich nicht als einen Heiler der Schmerzen wegmacht, sondern vielmehr als einen Begleiter auf Ihrem Weg zu eigenem Schöpfertum und Selbstverantwortung. Wenn das erreicht ist, dann ist der Mensch wieder sein eigener Heiler und darum geht es letztendlich.